Kalendarium​

Juni 2022
Das Unternehmen geht davon aus, seine neue, vollautomatische Handelsplattform für private Anleger in der Beta-Version fertigzustellen.

April 2022
Punk Industries AB plant die Beta-Veröffentlichung seiner digitalen Banking-App “Swishypay”.

März 2022
Punk Trader wird unter anderem fünf Altcoins in sein Handelsportfolio integrieren.

Februar 2022
Punk Trader releases record-breaking results for January 2022
Punk Trader veröffentlicht rekordverdächtige Ergebnisse für Januar 2022.
Im Januar erzielten die Strategien einen durchschnittlichen Gewinn von etwa 25 %, ohne Berücksichtigung der Wertsteigerung oder Wertminderung des zugrunde liegenden Vermögenswerts, in diesem Fall Bitcoin. Das Unternehmen verwendet einen Hedging-Ansatz, der kurze Long- und Short-Möglichkeiten auf dem Markt nutzt. Das übergeordnete Ziel ist es, Bitcoin oder andere gehandelte Kryptowährungen zu akkumulieren. Im März wird Punk Trader seine Algorithmen auf USDT (USD Tether)-Paare anwenden und dadurch die Anzahl der gehandelten Instrumente erhöhen.

Februar 2022
Punk Industries erwirbt 50 % von ECAP
Punk Industries hat 50 % der Anteile an ECAP Esport Ltd erworben, einem E-Gaming-Unternehmen, das eine soziale App für alle E-Sport-Fans entwickelt hat und dabei ist, den weltweit größten FIFA 22-E-Sport-Wettbewerb zu ermöglichen.

Februar 2022
Punk Industries wird neue Handelsergebnisse für Punk Trader veröffentlichen.

Januar 2022
Das Unternehmen verstärkt die Zusammenarbeit mit Cap-Raise-Partnern, um mehr Eigenkapital für die schnelle Markteinführung neuer Angebote zu gewinnen und den Notierungsprozess zu beschleunigen.

November 2021
Punk Industries entscheidet sich dazu, das Portfolio durch eine Banking-App zu erweitern, die den Nutzern beider Plattformen nahtlos ermöglicht, über eine intelligente, solide Lösung ihre Erträge z.B. mittels VISA-Karte einzahlen, handeln und nutzen können.

Oktober 2021
Nach einem Jahr mit konstanten Handelsergebnissen veröffentlicht Punk Trader seine YTD-Ergebnisse, die auf Bitcoin als Haupthandelswährung lauten. Das Nettoergebnis nach Gebühren betrug 210 %, ohne Berücksichtigung der Wertsteigerung von Bitcoin. Mit der Wertsteigerung von Bitcoin seit Jahresbeginn liegen die Ergebnisse weit über 500 %.

September 2021
Nach einem erfolgreichen ersten Blockchain-Jahr beschließt das Unternehmen, weitere externe Algorithmus- und Plattformentwickler anzubinden und arbeitet ab jetzt mit einigen der renommiertesten Entwickler von Handelsplattformen auf dem Markt zusammen.

August 2021
Punk Industries AB, schwedischer Fintech-Aggregator mit Sitz in Göteborg, wird durch Beteiligung zur Holding für die beiden kooperierenden Gesellschaften und eröffnet Büros in Spanien und Deutschland, um europaweit wachsen zu können. Das Unternehmen plant, seine Aktivitäten in der Blockchain-Branche deutlich zu verstärken. Ziel ist der Börsengang in der ersten Hälfte 2022.

März 2021
Punk Trader AB und die Krypto-Anlageplattform Broker24 starten ihre Zusammenarbeit, um Synergien zu schaffen. Die beiden Unternehmen bündeln ihre Kräfte und kombinieren so das Affiliate-Marketing und Handelsvolumen von Broker24 mit den algorithmischen Strategien und Tools der Punk Trader-Handelssoftware.

Januar 2021
Punk Trader AB hat die Integration von Bitmex und seiner Plattform Bybit abgeschlossen.

November 2020
Das Unternehmen beginnt damit, weitere Kryptobörsen in seine profitablen Handelsstrategien integrieren, um die Menge der gehandelten Kryptowährungen erhöhen zu können.

Oktober 2020
Punk Trader geht eine langfristige Kooperation zur Kapitalbeschaffung mit dem dänischen Investment- und Fundraising-Spezialisten Inqubated ApS ein. Der Deal bedeutet, dass das Unternehmen eine exponentielle Wachstumschance erhält, da das Netzwerk die anderen Marketingaktivitäten des Unternehmens stärkt.

Oktober 2020
Punk Trader gründet eine Tochtergesellschaft „PUNK TRADER Ltd“ in London. London ist seit langem ein sogenannter „Hotspot“ für digitale Währungen, weshalb Punk Trader sich entscheidet, dort eine Tochtergesellschaft zu etablieren. Damit soll die positive Einstellung der Stadt zur Blockchain-Technologie im Allgemeinen genutzt werden.

August 2020
Punk Trader sucht eine Partnerschaft mit einem externen Finanzierungs- und Marketing-Partner, um mehr Eigenkapital für den Aufbau der Plattform und der Organisation zu gewinnen.

Juli 2020
Punk Trader AB, schwedisches Softwareunternehmen für elektronischen Börsenhandel, geht eine strategische Partnerschaft mit dem ukrainischen Softwareentwickler Sasha Digital Consulting ein. Das Entwickler-Team von Sasha Digital wird damit Teil des Prozesses zur Entwicklung einer Handelsplattform für private Investoren mit vollautomatischen Handelsalgorithmen im Bereich digitaler Assets.

Scroll to Top